Wenn es keinen Imam gibt ist es bei Muslimen üblich das derjenige das Gemeinschaftsgebet leitet, der man meisten vom Koran auswendig weiß.Oder im Ramadan werden Vorbeter ausgesucht die sehr viele Verse des Koran auswendig können. Egal ob es sich dabei um einen 90 jährigen Mann oder um ein Kind handelt.In der muslimischen Gesellschaft ist man sich bewusst das jeder ein wichtiger Bestandteil der Gemeinde ist.In der Praxis kann das dann manchmal so aussehen.

 

Advertisements