Hat Allah alles nur für Muhammed s.a.s erschaffen?

Die Falschheit des Hadīth: „Wäre es nicht für dich, hätte Ich das Universum nicht erschaffen.“

Die Falschheit des Hadīth: „Wäre es nicht für dich, hätte Ich das Universum nicht erschaffen.“ 

Frage (Nr. 23290):

Ich habe eine Frage zu einem Hadīth. Wie sicher ist der Hadīth, in dem es heißt, dass, wenn es nicht für Muhammad (Allahs Frieden und Segen seien auf ihm) gewesen wäre, Allah diese Welt nicht erschaffen hätte? Um ehrlich zu sein, bin ich ein wenig misstrauisch, könnten Sie deshalb Licht in die Sache bringen?

Antwort:

Alles Lob gebührt Allah.

Viele falsche und erfundene Ahādīth wurden berichtet, die Ähnliches behaupten. Zum Beispiel: „Wäre es nicht für dich, dann hätte ich das Universum nicht erschaffen.“ Dies wurde von al-Schaukāni in al-Fawā’id al-Majmū`ah fi-l-Ahādīth al-Maudū`ah (S. 326) erwähnt. Er sagte: „Al-San`āni sagte: `(Er ist) maudū`.` Al-Albāni sagte in al-Silsilah al-Da`īfah (#282): `(Er ist) maudū`.`“

Ein weiteres Beispiel ist der von al-Hākim berichtete Hadīth demgemäß ibn `Abbās sagte: „Allah offenbarte `Isa (Jesus, Friede sei auf ihm): `Oh `Isa, glaube an Muhammad und sage jedem, den du von deiner Ummah triffst, dass er an ihn glauben soll. Wäre es nicht für Muhammad, hätte Ich nicht Ādam erschaffen, und wäre es nicht für Muhammad, hätte Ich nicht Paradies und Hölle erschaffen. Ich erschuf den Thron über dem Wasser und ich machte nicht halt, bis Ich darauf schrieb `Lā ilāha illah Allah Muhammad Rasūl Allah.` (es gibt keinen Gott außer Allah und Muhammad ist der Gesandte Allahs).“ Al-Hākim sagte: „Der Isnād ist sahīh! Doch al-Dhahabi kommentierte ihn und sagte: `Ich glaube, dass er erfunden und fälschlicherweise Sa`īd zugeordnet wurde.`“

Damit ist Sa`īd ibn Abu `Arūbah (einer der Erzähler dieses Hadīth) gemeint. Der Hadīth wurde von ihm von `Amr ibn Aus al-Ansāri überliefert, der jener ist, der beschuldigt wurde, ihn erfunden zu haben. Al-Dhahabi erwähnte ihn in al-Mīzān, wo er sagte: „Er produzierte einen munkar Bericht“, dann führte er diesen Hadīth an und sagte: „Ich glaube, dass er maudū` ist.“ Al-Hāfiz ibn Hajar stimmte mit ihm überein, wie es in al-Lisān heißt. Al-Albāni sagte in al-Silsilah al-Da`īfah (#280): „Es gibt keine Basis dafür.“

Scheikh al-Islam ibn Taymiyah (möge Allah ihm barmherzig sein) wurde gefragt: „Ist der Hadīth, den einige Leute anführen – „Wäre es nicht für dich, hätte Allah weder den Thron noch den Kursiy oder die Erde oder die Himmel oder die Sonne oder den Mond oder irgendetwas anderes erschaffen.“ – sahīh oder nicht?“

Er antwortete: „Muhammad (Allahs Frieden und Segen seien auf ihm) ist der Führer der Söhne Ādams und der Beste und Edelste der Schöpfung, daher sagen einige Leute, dass Allah das Universum wegen ihm erschuf oder dass, wenn es nicht für ihn wäre, Allah weder den Thron noch den Kursiy, die Erde, die Himmel, die Sonne oder den Mond erschaffen hätte. Doch dieser Hadīth, der vom Propheten (Allahs Frieden und Segen seien auf ihm) erzählt wurde, ist weder sahīh noch da`īf und so etwas wurde von keinem Gelehrten in einem Hadīth des Propheten (Allahs Frieden und Segen seien auf ihm) berichtet. Es war auch von keinem der Sahābah bekannt. Vielmehr sind es die Worte von einem Unbekannten.“ (Majmū` al-Fatāwa 11/86-96).

Das Beständige Komitee wurde gefragt: „Kann gesagt werden, dass Allah die Himmel und die Erde im Hinblick auf die Erschaffung des Propheten (Allahs Frieden und Segen seien auf ihm) erschuf? Wie lautet die Bedeutung des Hadīth „Wäre es nicht für dich, wäre das Universum nicht erschaffen worden“, und hat dieser Hadīth eine Grundlage?“

Sie antworteten: „Die Himmel und die Erde wurden nicht um des Propheten willen (Allahs Frieden und Segen seien auf ihm) erschaffen, sondern sie wurden zu dem Zweck erschaffen, den Allah erwähnt (ungefähre Bedeutung): Allah ist es, Der sieben Himmel erschaffen hat, und von der Erde gleich (viel). Der Befehl (Allahs) kommt wahrhaftig zwischen ihnen (Himmel und Erde)herab, damit ihr wisst, dass Allah zu allem die Macht hat und dass Allah ja alles mit Seinem Wissen umfasst.(65:12)

Der genannte Hadīth wird dem Propheten (Allahs Frieden und Segen seien auf ihm) fälschlicherweise zugeschrieben und hat keine Grundlage.“ (Fatāwa al-Lajnah al-Dā’imah 1/312).

Scheikh ibn Bāz wurde über diesen Hadīth befragt und sagte: „Die Antwort lautet, dass dies aus den Worten einiger gewöhnlicher Leute übermittelt wurde, die keinen Verstand besitzen. Manche sagen, dass die Welt für Muhammad (Allahs Frieden und Segen seien auf ihm) erschaffen wurde und wäre Muhammad nicht, dann wäre die Welt nicht erschaffen worden und die Menschheit wäre nicht erschaffen worden. Dies ist falsch und entbehrt jeder Grundlage; es sind verdorbene Worte. Allah erschuf die Welt, damit Er erkannt und angebetet wird. Er erschuf die Welt und die Menschheit, damit Seine Namen und Attribute, Seine Macht und Sein Wissen bekannt werden und damit Er allein angebetet wird, ohne Partner oder Teilhaber, und damit Ihm gehorcht wird – nicht für Muhammad oder Nūh oder Mūsa oder `Isa oder irgendeinen anderen Propheten. Vielmehr erschuf Allah das Universum, damit Ihm allein gedient wird, ohne Partner oder Teilhaber.“ (Fatāwa Nūr `ala-Darb #46).

Kopiert von: http://islaminternet.de/fatwah/?p=265

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s