Das Vermeiden von Geiz

Wisse, dass das Einbehalten von Geld nicht als Geiz gilt, sofern die Person für seine Bedürfnisse spart, für zukünftige Engpässe oder für seine Kinder und Verwandte. So handelt er sogar wirtschaftlich und somit ist es nicht missbilligt. Es gibt auch einige, die sich gestärkt fühlen, durch sparen an Reichtum. Das Wort geizig beschreibt jemanden, der die verpflichtenden Anteile seines Reichtums nicht abgibt. Ibn Umar sagte:

„Wer seine (verpflichtenden) Almosen abgibt, gilt nicht als geizig.“

Auch jemand der nicht gibt, obwohl es anderen Menschen Nutzen bringen würde, da es ihn nicht berührt oder ihn kaum belangt, dieser gilt als geizig.

Der Prophet s.a.s. sagte:

„Welch unheilbare Krankheit Geiz doch ist.“

Abu Muhammed Al-Ramharmazi sagte:

„Geiz gleicht einer Krankheit, da es den Menschen verdirbt, es Ehre vertreibt und Schande bringt. Er schwächt den Körper, löscht Sehnsüchte und ändert die Hautfarbe.“

Weise Leute sagten:

„Ein großzügiger Mann ist frei, da er sein Geld besitzt, während ein geiziger Mann es nicht verdient als frei benannt zu werden, da sein Geld ihn besitzt.“

Der Prophet s.a.s sagte:

„Gebt acht vor Sparsamkeit, denn es hat die, die vor dir gelebt haben, vernichtet. Er befahl ihnen, die Verwandtschaftsbande zu trennen und sie taten es, er befahl ihnen geizig zu sein und sie wurden es, und es befahl ihnen sich der Zügellosigkeit hinzugeben und sie folgten ihr.“

Ferner sagte er:

„Zwei Eigenschaften vereinen sich nicht bei einem Gläubigen: Geiz und schlechte Sitten.“

Al Khattab sagte:

Sparsamkeit ist allgemeiner als Geiz, den Sparsamkeit ist ein Überbegriff und ist gleichzusetzen mit der Gattung, Geiz jedoch ist ein Unterbegriff und ist gleichzusetzen mit der Art.“

Einige sagen, dass Geiz das Zurückhalten von Geld sei, während Sparsamkeit das Zurückhalten von Geld, doch Güte zugleich ist.

Bishr Al-Hafi sagte:

„Das Treffen von geizigen Menschen ist Qual für die Herzen der Gläubigen.“

Das Heilmittel für Geiz ist die Betrachtung, dass arme Menschen auch seine Brüder sind, er ihnen bevorzugt wurde ( an Reichtum) und sie somit seine Hilfe benötigen; daher sollte man dem Allmächtigen dafür danken, das er ihn damit gesegnet hat, seine Bruder zu trösten. Man sollte auch die Ehre der Großzügigkeit bedenken; den die Menschen sollten wissen, dass sie durch seine Gunst erlöst werden und das durch seinen Geiz schlechte Menschen versuchen werden seine Lage zu zerstören. Solch eine Person sollte sich sicher sein , dass alles in seinen Händen abscheulich bleibt. Daher ist es besser sich davon zu trennen, bevor es sich von ihm trennt ( er sollte sein Geld in gute Hände geben, bevor es ihm weggenommen wird).

Ibn Qayyim Al-Jawziyyah

 

(Eine lehrreiche Anregung zur europäischen Flüchtlingspolitik)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s