Nicht jeder Teil der eigenen Identität ist frei wählbar!

Die Luxusprobleme der „latte-schaum“ schlürfenden, westlichen Bevölkerung

muslimistisch

Muss die Gesellschaft akzeptieren, dass sich ein Mann für eine Frau hält oder dass sich eine Weiße für eine Schwarze hält?
„Transidentitäten“ sind im Kommen und wer noch über Transsexuelle spricht, ist nicht ganz auf dem neusten Stand. Inzwischen haben wir Menschen, die glauben in Wirklichkeit ein fiktiver Gegenstand aus einem Roman zu sein oder einer anderen Spezies anzugehören.

Aber zurück zur Ausgangsfrage. Die Antwort ist: Nein.

Erstens handelt es sich bei dem Geschlecht, der Abstammung oder der Spezies um eine Tatsache und nicht um ein Werturteil. Tatsachen bzw. behauptete Tatsachen haben eine wichtige Eigenschaft und zwar, dass sie unabhängig von unserem Gefühl entweder wahr oder unwahr sind. Man kann also beweisen, ob eine Tatsache zutrifft oder nicht. Und genau das ist zum Beispiel beim Geschlecht der Fall: Egal wie sich ein Mann fühlt, seine DNA und seine körperlichen Merkmale beweisen, dass er ein Mann ist. Für diese Tatsache spielt…

Ursprünglichen Post anzeigen 226 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s