اهدِنَــــا الصِّرَاطَ المُستَقِيمَ

Man frage Sheikh Ibn ʿUthaimin rahimaullah wie das Urteil ist, wenn man in seinem Bittgebet (Duʿā) ,,so ALLAH will“ (Inshāʾ ALLAH) hinzufügt.

Er antwortet: Der Mensch soll nicht, wenn er ALLAH bittet inshāʾ ALLAH sagen. Er soll vielmehr in seinem Bitten entschlossen sein und den Wunsch wirklich äußern[..]

Er sagt:

Ruft Mich an, so erhöre Ich euch (40:60)

Weiterhin sagt der Sheikh:
Die Erhörung ist also versprochen und somit muss man nicht, wenn man bittet, inšāʾ ALLAH sagen.

[Fatāwa des Ehrenwerten Gelehrten Muḥammad Ibn Ṣāliḥ al-ʿUṯaimīn, Band 1, Kapitel 
,,Der Gottesdienst, Seite 84 – 85]

Anas,ALLAHs Wohlgefallen auf ihm, berichtete, dass der Gesandte ALLAHs, ALLAHs Segen und Friede auf ihm, sagte: 
„Wenn jemand von euch ein Bittgebet sprechen will,soll er um seine Angelegenheit mit Entschlossenheit bitten, und er soll nicht sagen:
„O ALLAH mein Gott, wenn Du willst, gib mir“ denn es gibt keinen, der ALLAH dazu nötigen kann.“

(Siehe…

Ursprünglichen Post anzeigen 2 weitere Wörter