اهدِنَــــا الصِّرَاطَ المُستَقِيمَ

Sie schrieben ‘Umar – radiyAllahu anhu – einen Brief, in dem sie ihn fragten: „Wer ist besser: ein Mann, der keine Begierden hat und dem noch keine Begierden begegnet sind oder ein Mann, der mit seiner Seele gegen diese Begierden ankämpft bis er sie um Allahs willen aufgibt?“ Daraufhin schrieb Umar zurück: „Wahrlich, derjenige, dessen Seele eine Sünde begehrt und sie dann um Allahs willen aufgibt ist von jenen „…deren Herzen Allah zur Gottesfurcht geläutert hat. Für sie ist Vergebung und ein gewaltiger Lohn (bereitet).

[al-Hujurat 49 Ayah 3]

Folglich, Allah prüft Seine gläubigen Diener mit der Liebe zu und der Sehnsucht nach Begierden und Sünden, ohne dass Er ihn zu einer Liebe führen möchte, die für ihn größer und besser, und nützlicher und dauerhafter als jene ist. So lasse eine Person gegen sich selbst kämpfen, um die Begierden um Seinetwillen aufzugeben, sodass diese Hingabe…

Ursprünglichen Post anzeigen 203 weitere Wörter